AGB

§1 Leistung

Die Reederei Aquarius e.K. bietet maritime Dienstleistungen, die Fahrten von Personen, sowie auch maritime Zeremonien, wie Seebestattungen an. Die maritimen Zeremonien werden nach den gültigen gesetzlichen Vorschriften durchgeführt. Die Äsche wird in die dafür vorgesehene See-Urnen im Meer beigesetzt. Je nach Buchung und Absprache können die Zeremonien begleitet werden.

§2 Preisen

Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste. Alle Preisen sind inkl. MwSt. Für eine Begleite Bestattung sind maximal 5 Angehörigen als Begleitung zulässig.  Für eine begleitete Seebestattung gelten die aktuellen Preise, für die Begleitung werden keine zusätzlichen Kosten für die Fahrt berechnet. Im Preis inbegriffen ist eine Standard See Urne.

§3 Haftung

Die Seebestattungs-Reederei Aquarius e.K. haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die ordnungsgemäße Erfüllung der ihr übertragenen Aufgaben. Sie übernimmt keine Haftung bei Verlusten Materialien, Verspätungen, Erkrankungen der Begleitung und Unglücksfällen während, der Reise oder sonstigen mittelbaren oder unmittelbaren Schäden, die vor, nach oder während der Zeremonie auftreten, es sei denn, die Reederei oder deren Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen hätten vorsätzlich grob fahrlässig gehandelt.

Wenn infolge höherer Gewalt, wie zum Beispiel Naturkatastrophen, schlechtes Wetter, Nebel, Unruhen, Grenz-Verschließung, Gesundheitliche-Maßnahmen, hoher Seegang, oder technische Defekten eine Zeremonie verschoben werden muss, haftet die Reederei nicht. Der Ersatz von Kosten, Reisekosten oder indirekte Kosten, die durch die Anreise entstanden sind, sind ausgeschlossen. Die Reederei Aquarius verpflichtet sich, die Zeremonie so zeitnah wie möglich nachzuholen. Ein Anspruch auf ein bestimmtes Schiff oder Abfahrthafen besteht grundsätzlich nicht.

Die Haftung für Bruchrisiko von gelieferten Urnen und See-Urnen wird ausgeschlossen. Das Risiko trägt der Zulieferer.

§4 Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen ähnlich ist.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle eventuellen Ansprüche und Auseinandersetzungen ist das Amtsgericht Landsberg am Lech.

Utting 16.02.2021